Manchmal braucht man einen Marin Marinov an seiner Seite

„Herr Marinov, wie kann das sein und wo ist der Haken?“

Meine Mandanten schauten mich ganz verblüfft an. Vorausgegangen war die folgende Grafik, die ich Ihnen, lieber Leser, gleich erkläre:

Das Unternehmerehepaar hatte mich gebucht, mit der klaren Absicht, endlich die nötige Standortbestimmung zur eigenen finanziellen Situation zu erfahren. Diese Ungewissheit kann nämlich lähmen und die Lebensqualität drastisch einschränken. Bei meinen Mandanten war jedoch das Gegenteil der Fall.

Sie hatten sich ein respektables Vermögen aufgebaut, nur wussten Sie es bis dato nicht. Statt sich finanziell Sorgen zu machen, sagte ich Ihnen, habe ich ein Szenario entwickelt, welches folgende erstaunliche Ergebnisse liefert:

# Sie können ab sofort für die nächsten 5 Jahre Ihre Lebenshaltungskosten für Spaß und Konsum um 23.000 Euro pro Jahr erhöhen

# Wenn ich Ihnen die Kosten im Wertpapierdepot der Bank (Vermögensverwaltung VV) halbiere, erhöht sich das Nettovermögen um rund 500.000 Euro, trotz der höheren Ausgaben für die nächsten 5 Jahre

Ist das Magie? Ein fauler Zauber?

Nein.

Denn die Reduzierung von Kosten oder die Erhöhung der Rendite um 1, 2 oder mehr Prozentpunkte, kann auf lange Sicht enorme Auswirkungen haben. Das ist keine Magie, sondern reine Finanzmathematik.

Mit meiner Dienstleistung Exitplanning bringe ich Licht ins Dunkle. Immer mit dem Ziel, dem Mandanten bei seiner Standortbestimmung zu helfen. Die Planung liefert die nötigen wichtigen Erkenntnisse, um dem eigenen Leben ein oder mehrere neue Optionen zu bieten:

Mehr Lifestyle, mehr Konsum, mehr Support für Menschen die Ihnen wichtig sind oder gerne auch für wohltätige Spenden.

Es ist Ihr Leben. Sie entscheiden.

Das treibt mich an und daher braucht man manchmal einen Marin Marinov an seiner Seite.

Herzlich

Ihr Exitplaner und persönlicher CFO